Vergangenes Wochenende vom 01. bis 03. Dezember fand bereits zum dritten Mal der Mädchenschach-GrandPrix in Solingen statt. Am Freitagabend gegen 18:00 Uhr traf bereits der Großteil der Mädchen vor Ort ein. Nach dem Beziehen der Zimmer und dem Abendessen begann das Wochenende mit mehreren traditionellen Runden Mörder (auch bekannt als Werwolf). Einige Mädchen konnten bereits ihr künstlerisches Talent nicht zurückhalten und so entstanden schon am Abend wunderschöne Aquarell-Bilder. Am nächsten Morgen reisten dann auch die letzten Teilnehmerinnen an, um pünktlich um 10:00 Uhr den Mädchenschach-GrandPrix zu spielen. Aufgrund der Wetterverhältnisse in der vergangenen Zeit, mussten einige Mädchen kurzfristig durch Krankheit absagen. Dennoch kamen wir auf beachtliche 25 Teilnehmerinnen, die aufgeteilt im Turnier der Altersklassen U10-U12 mit 11 Mädchen und im zweiten Turnier mit 14 Mädchen der Altersklassen U14-U25 spielten. Das gesamte Turnier verlief ruhig, freundschaftlich und reibungslos. In den Pausen zwischen den Runden konnten mehrere Gesellschaftsspiele gespielt werden, sodass sich die Tische recht schnell füllten und Spiele wie Ruby Gloom, Coup, Codenames, KlingKlangKlunker oder Concept gespielt wurden. Am Samstagnachmittag veranstalteten wir dann ein großes Weihnachtsbasteln. Dabei sind aus bunten Eisstielen und viel Verziehrungsmaterial, wie Lametta und Weihnachtskugeln, wunderschöne Weihnachtsbaumanhänger entstanden. Weiterhin wurden aus Papiertüten riesige weiße Weihnachtssterne gebastelt. Im Anschluss daran wurde die dritte Runde des Turniers gespielt. Auch wenn sich schon am Ende des Tages so langsam die ersten Favoritinnen herauskristallisierten, so war es noch für jeden offen den Titel am Sonntag zu holen. Nach dem Abendessen gab es dann unseren traditionellen Kinoabend, bei dem die Kinder den Weihnachtsfilm „Charlie und die Schokoladenfabrik“ aussuchten. Am nächsten Morgen wurden wir von einer prächtigen Schneedecke begrüßt. Obwohl die nächste Runde bereits um 09:00 Uhr begann, hielt das einige Kinder nicht davon ab, direkt noch vor der Runde draußen im Schnee zu tollen. Sobald die ersten Partien fertig waren, wurde das Wetter weiterhin ausgenutzt. Es folgten Schneeballschlachten mit den Betreuerinnen und der Bau von großen und kleinen Schneemännern. Nachdem sich alle wieder drin aufgewärmt hatten, begannen wir mit unserem 50 Fragen Spiel. Dabei müssen die Kinder Gruppen bilden und ein Spielbrett mit 50 Feldern bewältigen. Nach gewürfelter Augenzahl erfolgt das Ziehen auf das entsprechende Feld, welche Nummer dann im Raum gesucht wird. Hat man dann das Passwort auf dem ausgehängten Zettel mit passender Nummer im Raum gefunden, kommt man zurück und muss als Gruppe eine Aufgabe erfüllen. Dabei entstanden nicht nur witzige Grimassen-Bilder und eine laute Geräuschkulisse, sondern auch Gedichte über das Mädchenschach. Um 13:00 Uhr begann dann die letzte Runde des Mädchenschach-GrandPrix 2017 in NRW. Dabei hofften alle Mädchen darauf, noch die Qualifikation zum Finale der GrandPrix-Serie zu erreichen. Besonders spannend wurde es noch einmal im Turnierfeld der U14-U25. Dort kämpften am letzten Brett Luisa Bashylina und Dina Kogan gegeneinander. Auch wenn für Luisa der Titel schon vor der Runde feststand, so musste Dina noch kämpfen, um unter den ersten drei zu kommen. Dina kam zunächst in ein schlechteres Endspiel, aber konnte sich mit Willenskraft und Ausdauer in ein Remis retten. Nach Ende dieser insgesamt 2,5 Stunden Partie, konnten sich alle erwartungsvollen Kinder und auch Eltern endlich auf die Siegerehrung freuen. Jedes Mädchen durfte sich über einen Sachpreis und eine Urkunde freuen. Weiterhin wurden insgesamt 14 Pokale an die Qualifizierten für das Finale, die 1. bis 3. Platzierten, verliehen. Die Abreise erfolgt dann im dunklen Winter Wonderland mit strahlenden Kindergesichtern.

„Mädchenschach ist so toll,

Darauf freut man sich immer voll.

Dieses Spiel hat so viel klasse,

daraufhin trinke ich direkt eine Kaffeetasse.

Mädchen gehören hinters Brett,

denn das kriegen sie auf die Kett.

Dieses Camp war wunderbar.

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!“

Gedicht vom Mädchenschach-GrandPrix 2017, erstellt von den Mädchen

 

Die Bilder des Turniers findet ihr hier. Die Ergebnisse der U10-U12 und der U14-U25 sind ebenfalls einsehbar.

Wir bedanken uns für das wunderschöne Wochenende und wünschen allen Qualifizierten viel Erfolg für das Finale der Grand-Prix-Serie. Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit euch!

Hannah, Johanna, Carolin und Tiffy

Die Website der SJNRW benutzt Cookies. Mit der Nutzung der Website erklärtst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok